Auf diesem etwa 260 Kilometer langen Rundradweg folgen Sie dem Frosch durch die Oberlausitz und erleben viel Natur, entdecken malerische Dörfer und Kleinstädten und lernen romantische Landschaftsparks sowie die Kultur der Sorben kennen. Besonders genießen sollten Sie Ihre Fahrt vorbei an den unzähligen Teichen, die Teil des einzigen UNESCO-Biosphärenreservats in Sachsen sind.

Weiterlesen: Froschradweg

Auf dem Radweg erleben Sie kontrastreiche Landschaften zwischen Braunkohletagebau und Rekultivierung. Dabei führt Sie Ihr Weg vorbei an imposanten Landschaftsparks und Schlössern, an traditionellen sorbischen Siedlungen und Dörfern und durch den vor 350.000 Jahren entstandenen Geopark Muskauer Faltenbogen.

Weiterlesen: Fürst-Pückler-Radweg

Ganz im Zeichen des Glases steht diese Radtour durch den Geopark Muskauer Faltenbogen. Die Tour führt Sie vorbei an den Stätten der Glasherstellung, die im Süden der Niederlausitz einst eine der bedeutendsten Wirtschaftszweige war. Besuchen sollten Sie auch die Glashütte in Döbern mit Glaspyramide und Schauglasblasen sowie die Glasveredelung Hedwigshütte.

Weiterlesen: Glas-Tour

Besonders beliebt bei Familien ist dieser Radweg entlang des Tagebaus Nochten. Viele Informationen rund um die Braunkohleförderung erhalten Sie im Kommunikations- und Naturschutzzentrum am „Schweren Berg“ in Weißwasser/O.L. Im Findlingspark Nochten werden Sie staunen, wie anspruchsvoll Landschaft nach der Rekultivierung gestaltet werden kann.

Weiterlesen: Hermannsdorfer Radweg

Durch die typische Hügellandschaft der Oberlausitz und durch das UNESCO-Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft führt Sie diese etwa 150 Kilometer lange Rundtour. Ob einen Stopp in den Königshainer Bergen oder auf Schloss Krobnitz, Abenteuer erleben auf der Kulturinsel Einsiedel oder eine Bootsfahrt auf der Neiße viele Erlebnisse warten auf Sie.

Weiterlesen: Neisseland-Tour

Städte mit großer Geschichte, einzigartige Nähe zur Natur, romantische Park- und Gartenanlagen sowie verträumte Orte können Sie auf dem 4-Sterne-Radweg zwischen der Neißequelle in Nova Ves nad Nisou in Tschechien und der Ostsee erleben. Während Ihrer Radtour sollten Sie sich unbedingt die historischen Altstadtkerne der Städte Liberec und Zittau ansehen. In Zittau lohnt sich zudem der Besuch des Großen und Kleinen Zittauer Fastentuches, die in ihrer Art einzigartig sind.Besuchen sollten Sie auch die älteste Zisterzienserinnen-Abtei Deutschlands – das Kloster St. Marienthal in Ostritz.Weiter nördlich wartet eine der schönsten Städte Deutschlands auf Sie.

Weiterlesen: Oder-Neiße-Radweg

Im Jahre 1346 hatten sich sechs Städte der Oberlausitz zu einem Schutz- und Trutzbündnis, dem „Oberlausitzer Sechsstädtebund“ zusammengeschlossen. Dieser Radweg führt Sie durch vier dieser schönen und alten Orte – Kamenz, Bautzen, Löbau und Görlitz. Durchqueren Sie die Oberlausitz von West nach Ost und erfahren Sie interessante Stadtgeschichten.

Weiterlesen: Sächsische Städteroute

Dieser Radrundweg lädt zum Entdecken des UNESCO-Biosphärenreservats Heide- und Teichlandschaft ein. Seltene Tier- und Pflanzenarten wie der Seeadler, viele Teiche und Wälder und ungewöhnlich viel Ruhe begleiten Sie auf Ihrer Tour.
Mit dem Rad geht es vorbei an Aussichtsplattformen, Natur- und Kulturdenkmälern und gemütlichen Hofläden.

Weiterlesen: Seeadler-Radweg

Auf etwa 500 Kilometern Länge lernen Sie bei dieser Radtour das Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden in der Lausitz kennen. Dieses slawische Volk, welches schon seit dem sechsten Jahrhundert hier zu Hause ist, hat bis heute seine Sprache und Kultur bewahren können. Vergangenes vermitteln Ihnen die liebevoll eingerichteten Heimatstuben und Museen und Gegenwärtiges erleben Sie in den zweisprachigen Orten.

Weiterlesen: Sorbische Impressionen – Serbske Impresije

Landschaftliche Abwechslung erleben Sie bei dieser etwa 420 Kilometer langen Radtour von der Spreequelle bis nach Berlin. Lernen Sie auf Ihrer Tour die typischen Umgebindehäuser der Lausitz sowie die 1.000-jährige Stadt Bautzen mit ihrer wunderschönen Altstadt kennen. Weiter nördlich genießen Sie die Fahrt durch das Lausitzer Seenland und den idyllischen Spreewald, bevor Sie der Radweg bis nach Berlin führt.

Weiterlesen: Spreeradweg

Möchten Sie während Ihres Aufenthalts im NEISSELAND eine Tages- oder Halbtagestour mit dem Rad unternehmen, dann nutzen Sie das umfangreiche Angebot attraktiver Routen. Begeben Sie sich zum Beispiel in das kleinste sorbische Trachtengebiet der Lausitz, in das Kirchspiel Schleife. Auf einer 30 Kilometer langen Rundtour im Grenzbereich der Länder Sachsen und Brandenburg lernen Sie die sorbischen Traditionen kennen. Der Radweg Rund um Reichenbach/O.L. bietet auf ca. 20 Kilometern einen reizvollen und interessanten Wechsel von Gegenwärtigem und Vergangenem.

Weiterlesen: Weitere Radwege in der Region

Auch wenn die Wölfe seit über 150 Jahren als ausgestorben in Deutschland galten, kann man diese seit dem Jahr 2000 in der Lausitz mit viel Glück wieder beobachten. Der Radweg führt Sie mitten durch den Lebensraum dieser scheuen Tiere. Einen Stopp sollten Sie unbedingt auf dem Erlichthof in Rietschen mit seiner Wolfsausstellung machen.

Weiterlesen: Wolfsradweg